HEIDENTOR - Kulturpreis Maecenas

Zwölf Meter hoher Nachbau des Heidentors aus 1.600 Euro-Paletten in Hof am Leithaberge

Im Jahr 2011 haben wir im Rahmen des Viertelfestivals Römerland Carnuntum in Kooperation mit dem Theaterforum Hof das Heidentor aus Euro-Paletten nachgebaut.

1.600 Euro-Paletten und unzählige Stunden Arbeit für den Bau des Modells, die Statik sowie die tatsächliche Umsetzung wurden benötigt, um diese niederösterreichische Sehenswürdigkeit nachzubauen.

Bei der Eröffnung des Viertelfestivals am 6. Mai 2011 erstrahlte das Heidentor in vollem Glanz und ein tolles Showprogramm wurde den Gästen geboten.

Mit diesem einzigartigen Projekt erhielt Franz Winter den Kultursponsoringpreis "Maecenas" für Österreich und Niederösterreich. Beide Male belegt er den 2. Platz.

Ein Jahr lang konnte das Heidentor in Hof begutachtet werden. Viele Leute pilgerten dafür extra in unsere "Metropole", um den einen oder anderen Schnappschuss von dem Tor zu machen.

Franz Winter und sein Team bedanken sich bei allen Helfern und vor allem beim Theaterforum Hof für die Idee und die gute Zusammenarbeit.

Im Frühjahr 2012 wurde das Heidentor aus Sicherheitsgründen wieder abgebaut.