Forstmulcher

Der Forstmulcher hat eine Arbeitsbreite von 2,60 m und geht bis 15 cm in die Tiefe. Aus diesem Grund ist es auch möglich, Niederholz und Holzmaterial in der Tiefe zu verkleinern. Das zerkleinerte Material wird mit dem Boden vermischt, was die Zersetzung fördert und eine weiche Grundlage schafft, die für spätere Kultivierungen geeignet ist.

Einsatzgebiete:

  • Säuberung des Unterholzes
  • Begünstigung des hochstämmigen Wachstums
  • Urbarmachung nicht bewirtschafteter Böden
  • Instandhaltung und Wiederherstellung von Dämmen
  • Instandhaltung unter Stromleitungen liegender Gehölzstubben
  • Herstellung von Schneisen und Brandstreifen
  • Großflächige Rodungen